Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Gästebuch Holledauer Lokalbahn

Gästebuch Holledauer Lokalbahn

( 164 Personen sind seit dem 5.März 2000 eingetragen. )


bitte tragen Sie Sich ins Gästebuch ein

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Wie finden Sie die Internetseite?
(sehr gut) (gut) (durchschnittlich) (so lala) (sehr schlecht) (zum davonlaufen)
(cool) (mehr davon!) (lustig) (informativ) (zu kompliziert) (langweilig)
Ihr Kommentar:




68) Hubert aus MFR schrieb am 31.Juli 2004 um 10:51 Uhr:
Homepage: http://www.bockerlfahrer.de.vu
IP Adresse: 217.232.246.67
Bewertung dieser Seite: 
--
In Sachen Mainburg würde ich mich sputen, da heute (31.Juli) in der Hallertauer Zeitung steht, daß auf dem Mainburger Bahnhof die Firma Lidl eine Filiale bauen will...


68b) Anzeige / Angebote schrieb am 20.September 2017:
--

67) Ferstl aus Regensburg schrieb am 30.Juli 2004 um 01:18 Uhr:
IP Adresse: 80.104.12.210
--
Bin gerade über die Laabertalbahn Eggmühl - Langquaid auf Ihre Initiative gestoßen. Wäre es nicht möglich, etwas Ähnliches auf der Mainburger Strecke anzuleiern? Inzwischen sind wir so weit, daß vernunftmäßig (fast) jedes Gleis auf der Welt erhalten werden muß. Wir müssen alles daran setzen, daß bestehende Gleisanlagen nicht demontiert werden. Vielleicht könnte man noch weitere Strecken ins Gespräch bringen, die noch bestehen bzw. wieder herzurichten wären wie Saal - Kelheim, Ingolstadt Richtung Riedenburg oder Maxhütte - Burglengenfeld usw. Die Zeit wird für uns arbeiten. Eigeninitiative ist gefragt! Falls Sie Unterstützung benötigen, lassen Sie es mich wissen. Mit besten Grüßen, Ferstl

66) Bernhard Steinhauser aus AU / Hallertau schrieb am 29.Juli 2004 um 10:11 Uhr:
IP Adresse: 192.109.190.88
Bewertung dieser Seite: 
--
Moin ,Moin.
An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken,die dieses " SPEKTAKEL mit der TAG 7 " der besonderen Art für uns alle ermöglicht haben.
Die große Zahl der Besucher spricht nur dafür ,so etwas wieder einmal in die Wege zu leiten.Vielleicht kann man ja in der " Gemeindespitze "
mal über die Anregungen die im Gästebuch gemacht worden sind " POSITIV " nachdenken.
In diese, Sinne........weiterso.....!!!!!!.....................war ein tolles Erlebniss......
mfg
Bernhard Steinhauser

65) Schöttl aus Langenbach schrieb am 28.Juli 2004 um 06:59 Uhr:
IP Adresse: 141.40.126.93
Bewertung dieser Seite: 
--
Auch ich finde, dass das "Bockerl" ruhig öfter fahren sollte. Wäre das nicht auch was für Kinder, die zum Haager Weiher zum Schwimmen fahren wollen (z.B. in der Ferienzeit)? Oder für die "Großen", die in den Biergarten möchten? Enttäuscht war ich, dass wir (3 Pers.) am letzen Sonntag nicht in den Zug reinkamen. In Langenbach war er zu voll, in Haag durften wir nicht rein, weil wir keine Fahrkarten hatten (wir durften aber auch dort keine kaufen!). Trotzdem war das Haager Jubiläum ein Erlebnis. MfG Anna Schöttl

64) Hubert aus Freising schrieb am 27.Juli 2004 um 11:53 Uhr:
Homepage: http://www.bockerlfahrer.de.vu
IP Adresse: 84.128.75.252
Bewertung dieser Seite: 
--
Es ist sicherlich nicht nur die Gemeinde Haag, die den Tourismus fördert wenn die (vielleicht gesamte) Strecke reaktiviert wird. Gerade weil es nicht nur in Haag sondern auch z.B. in Au einen Biergarten gibt. Weiterhin sind auch mehrere Gemeinden Ausgangspunkt für Fahrradtouren oder könnten es noch werden. Und Für die Jugend ist es sicherlich ein Gutes Angebot wenn z.B. bei Beach-Partys (Au, Nandlstadt etc.) ein "Nacht-Party-Express" fährt daß die Partygänger sicher zur Party und wieder heim kommen. Die Nähe zu München, wo viele Eisenbahnfreunde und Ausflügler leben macht die Strecke als Museumsbahn noch attraktiver finde ich.

Also ich finde, daß da schon ein großes Interesse besteht!

MfG
Hubert

63) Alex Strauss aus Freising schrieb am 26.Juli 2004 um 10:44 Uhr:
IP Adresse: 192.91.75.30
--
Zuerst einmal ein grosses Lob an alle Beteiligten fuer die spitzenmaessige Organisation der Dampfsonderfahrten am Wochenende. Dieser Erfolg, gemessen an den zeitweise brechend vollen Zuegen, gab mir ein wenig zu denken...

Sicherlich, eine Reaktivierung der gesamten Hallertauer Eisenbahnen als Museumsbahn ist eine gute Idee, liegt jedoch in weiter Ferne. Eine regelmaessige Nutzung der verbliebenen Strecke nach Haag jedoch waere m.E. bereits relativ einfach und kurzfristig zu machen. Zuerst einmal ist die Schlossallee in Haag im Sommer ein allseits beliebtes Ausflugsziel, auch ueber die Region hinaus. Zum anderen ist Haag auch ein guter Ausgangspunkt fuer Radwanderungen in die gesamte Region.

Ein entsprechender Rueckhalt der folgenden Parteien waere also gar nicht so unwahrscheinlich:

1) Der Betreiber der Schlossallee koennte sich so haufenweise Ausflugsgaeste sichern.
2) Die Gemeinde Haag wuerde damit den Tourismus foerdern.
3) Das Kraftwerk Angelberg koennte in Zeiten des (leider) liberalisiertes Energiemarktes die Werbung gut gebrauchen (Dampflok "Powered by Eon").

Ein einfacher, d.h. kurzer und niedriger Bahnsteig sollte sich auf Gemeinde- oder Schlossallee-Grund mit relativ ueberschaubaren Kosten machen lassen.

Als Betreiber freut sich der Bayerische Lokalbahnverein sicher ueber regelmaessige Einnahmen dieser einfach zu erreichenden Strecke, die Anfahrtskosten aus Landshut sind ja gering. Stehen die Fahrzeuge des BLV gerade mal nicht zur Verfuegung, koennte man auch an Ausflugsfahrten aus Muenchen mit den dort stationierten Fahrzeugen des Bayerischen Einsenbahnmuseums denken. Das BEM haelt dort immer zwei Dampfloks und eine reichhaltigen Wagenpark bereit.

Zusaetzlich zu den Personenwagen sollte ein Gepaeck- oder Gueterwagen fuer den Fahrradtransport sorgen.

Auf dieser Basis koennte ich mir durchaus vorstellen, waehrend der Sommermonate jedes oder jedes zweite Wochenende einen fahrplanmaessigen Museums-Pendelverkehr hinzubekommen, ein oder zweimal im Jahr eben auch als Ausflugsfahrt von Muenchen aus. Hat dieses Projekt Erfolg, ist dies der beste Beweis fuer die Attraktivitaet der "grossen" Loesung, d.h. einer weitergehenden Reaktivierung der Hallertauer Bahnen.

In diesem Sinne,
Gruss Alex/Freising

62) Christian aus Langenbach schrieb am 25.Juli 2004 um 14:33 Uhr:
IP Adresse: 213.6.238.84
Bewertung dieser Seite: 
--
hallo eisenbahnfreunde. eine wirklich spitzenmäßige seite, bereitet mir als nicht eisenbahner große freude. seit märz diesen jahres bewohnen meine freundin und ich den 1 stock des langenbacher bahnhofs, und mit wachsender begeisterung verfolgen wir die geschichte und ereignisse mit und ums´bockerl. es würde uns auch sehr interessieren, wann der langenbacher bahnhof gebaut wurde, vielleicht kann uns da ja jemand weiterhelfen. grüsse aus dem schönen bahnhof von christian und susanne.

61) manfred preuß schrieb am 25.Juli 2004 um 11:21 Uhr:
IP Adresse: 217.249.203.50
Bewertung dieser Seite: 
--
Eure Seite gefällt mir sehr gut, doch warum nur zu Festtagen nach Haag a. d. Amper?
Es wäre schön würde in einer Saison von März bis Oktober jeweils Fr, Sa, und Sonntag wieder ein Schienenbus von Freising bis Zolling verkehren. Bestimmt eine gute Touristenatraktion die sich auszahlen würde


Dieses Gästebuch wurde 62.622 mal aufgerufen, davon 155 mal in diesem Monat.

Seite: <<  <  11 » 12 » 13 » 14 » 15 » 16 » 17 » 18 » 19 » 20  >  >>  von 21
Zurück zum Einstieg.


Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: